Kooperationen

 

Kooperation mit der privaten Musikschule Wedel

Projektbeschreibung:
Ab dem Schuljahr 2008/09 wird allen Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen im Rahmen der vorgegebenen Stundentafel ein musizierpraktisches Angebot gemacht. Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot wahrnehmen, werden in einer speziellen Klasse zusammengefasst. Die Unterrichtszeit beträgt in der 5. und 6. Klasse jeweils 2 Wochenstunden.
Drei Lehrer der Musikschule arbeiten in dieser Unterrichtszeit mit einem Realschullehrer im Team. Die Differenzierung der Schülerinnen und Schüler erfolgt nach dem gewählten Instrument. Der Schule ist wichtig, dass die zahlreichen positiven Effekte eines qualifizierten Instrumentalunterrichts nicht nur Kindern aus privilegierten sozialen Verhältnissen zugute kommen. Deshalb ist der Instrumentalunterricht preisgünstig und wird vom Schulträger bezuschusst. Die Musikschule stellt Leihinstrumente zum Selbstkostenpreis zur Verfügung . Eine Auswahl der Schülerinnen und Schüler nach Geldbeutel oder Interesse der Eltern findet somit nicht statt. Ein weiteres Ziel ist die bessere Integration der Kinder mit einem Migrationshintergrund, besonders die der Familien, die aus Kasachstan und Kirgisien zugewandert sind. Diese Gruppe pflegt die Hausmusik in der Familie und in den freikirchlichen Gemeinden. Im Schulleben sind musikalische Darbietungen eine Bereicherung.

Finanzierung:
Die Personalkosten (Musikschullehrerin und –lehrer) werden aus Elternbeiträgen (mindestens 20,-- €, die freiwillig aufgestockt werden können) und Spenden finanziert.
Die Instrumente wurden mit Eigenmitteln der Musikschule (Leihinstrumente) und durch Hilfe von Sponsoren beschafft. Erstaunlich viele Eltern haben Instrumente erworben.

Ziele:

Schülerinnen und Schüler
• Erhöhung der Ausdauer
• Stärkung der Frustrationstoleranz
• Stärkung des Selbstbewusstseins
• Erhöhung des Verantwortungsbewusstseins
• Erhöhung von Toleranz

Schule
• Erfolgreichere Integration der Gruppe der Aussiedlerkinder
• Bereicherung des Schullebens durch Konzerte und Auftritte bei Schulveranstaltungen
• Teilnahme an Wettbewerben

Inhalte und Methoden:
Die Ausbildung erfolgt an den Instrumenten: Violoncello, Viola, Violine, Klarinette, Saxophon und Querflöte. Die Auswahl der Unterrichtsinhalte und Methoden erfolgt in enger Anlehnung an den Lehrplan.
Auftritte bei geeigneten Anlässen sollen ein Bestandteil des Schulprogramms werden.

Fortsetzung:
Für die Schülerinnen und Schüler des 7. Schuljahres findet die Fortführung und weitere Differenzierung des Erlernten freiwillig im Rahmen der schulischen Musikarbeitsgemeinschaften statt. Begabte Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit an Angeboten der Musikschule teilzunehmen.

 

Kooperation mit dem DFB

Seit 2013 ist die Realschule Augusdorf ofizielle Partnerschule des DFB mit entsprechender Förderung im Bereich Fußball.

 

Kooperation mit der Gemeindebücherei Augustdorf

Ende August 2016 hat die Schulleitung einen Kooperationsvertrag mit der Bibliothek der Gemeinde Augustdorf geschlossen. Ziel dieser Bildungspartnerschaft ist eine intensivierte Zusammenarbeit zwischen Schule und Bibliothek bei der Förderung der Lese- und Informationskompetenz der Schülerinnen und Schüler. Konkret vereinbart wurden Bibliotheksführungen für die Jahrgangsstufe 6 und die Ausleihe von Bücherkisten zu verschiedenen Themen. Weitere Maßnahmen und Verabredungen werden nach einer Erprobungsphase ins Schulprogramm aufgenommen.